Afrika

Über den Hohen Atlas und ab durch die Wüste

In Marokko geht es über den Hohen Atlas und in die vier Königsstädte Meknes, Fes, Rabat und Marrakesch. Dann weiter in den Süden und in die Westsahara.

Die Wüste durchquere ich per Anhalter mit drei deutschen Autoschiebern, die nicht nur Bier ins fremde Mauretanien schmuggeln.

 

Marokko

Marokko: von Tanger in das Rif-Gebirge nach Chefchaouen. Über den hohen Atlas und in die vier Königsstädte.

Westsahara & Mauretanien

Per Anhalter durch die Wüste: mit deutschen Autoschiebern fahre ich durch die Westsahara und Mauretanien

 

Über rote Sandpisten und durch den grünen Dschungel

In Schwarzafrika radle ich durch den Senegal, das kleine Gambia und die rebellenbesetzte Casamance. Auf roten Sandpisten geht es durch Guinea-Bissau und den Regenwald Guineas. In Liberia und Sierra Leone schlage ich mein Zelt in den Dörfern der Einheimischen auf und in der Elfenbeinküste und Ghana kämpfe ich mit den Auswirkungen eines Fluchs.

Nach einem Jahr voller Abenteuer erreiche ich Togo und finde eine Antwort auf die Frage, ob es Coffee to go in Togo gibt.

Senegal

Im Senegal erwarten mich bunte Städte, staubige Pisten und strahlende Kinderaugen. Von Saint-Louis radle ich in die Hauptstadt Dakar und durch das Sine Saloum Delta nach Gambia.

Gambia

Im kleinen Gambia: Eindrücke von Banjul, Baobabs und beautiful beaches.

Guinea-Bissau

Guinea

Durch den Dschungel Guineas: von Koumbia in die Fouta Djallon Hochebene nach Labé. Von Mamou aus in Richtung Grenze nach Sierra Leone.

Sierra Leone

Traumhafte Strände auf der Freetown Peninsula und rote Dreckpisten auf dem Weg von Kambia über Freetown nach Bo und Kenema.

Liberia

Vom Fischerort Robertsport nach Kle und in die überfüllte Hauptstadt Monrovia. Von dort aus in den Norden nach Gbarnga und den Grenzort Ganta.

Elfenbeinküste

Nach dem illegalen Grenzübertritt bei Danané geht es nach Man. Von dort aus in die Hauptstadt Yamoussoukrou, in die Rebellenhochburg Bouaké und über die Grenze nach Ghana.

Ghana

Ghana: von Kumasi nach Cape Coast. Entlang der Küste nach Accra und in Richtung Togo.

Togo

Endlich in Togo angekommen mache ich mich in der Hauptstadt Lomé auf die Suche nach Coffee to go. Als das geschafft ist radle ich nach Togoville, um mich von einem Fluch befreien zu lassen.